Impressum | Disclaimer

Kombinationsleistung

Immer wieder stellen sich betroffene aus dem Bereich Pflegeversicherung die Frage, wie die Berechnung bei einer bestehenden Kombinationsleistung funktioniert.

Fakt:

Ich möchte Ihnen anhand eines Beispiels versuchen die Rechnung zu erklären:
Ein Pflegebedürftiger der Pflegestufe II hat im Monat September 2012 Sachleistungen in Höhe von 400 Euro in Anspruch genommen. Der Höchstbetrag beläuft sich auf 1.100 Euro. Er hat somit 36,36 Prozent der Sachleistung in Anspruch genommen, so dass ihm von Pflegegeld in Höhe von 440 Euro noch 63,64 Prozent, also 280 Euro zustehen.

Natürlich können wir Ihnen auch für Ihre Belange eine persönliche Rechnung aufstellen. Kommen Sie gerne rein oder vereinbaren Sie einen Termin bei sich zu Hause.